Hallo VertreterInnen von Antifa Griechenland und Siempre Antifascista

Auch wir, die im ATARI aktiven Menschen, halten die gegenwärtigen Entwicklungen in Griechenland für hochinteressant und finden es lohnenswert, mehr darüber zu erfahren und zu informieren. Gerade in Griechenland treten in den letzten Jahren die Widersprüchlichkeiten, Zumutungen und die Willkür des Kapitalismus immer offener zu Tage, treffen die Menschen mit voller Härte und befeuern nicht zuletzt ein Erstarken faschistischer und menschenfeindlicher Positionen. Es liegt uns daher fern, uns gegenüber in Griechenland aktiven, progressiven, emanzipatorischen Strömungen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen zu entsolidarisieren.

Bezüglich eures Vortrages und den Verwirrungen darum: Ursprünglich sollte die A.O.L. lediglich als Kontaktgeber zu euch fungieren. Es war nie die Rede davon, dass sie als veranstaltende Gruppe in Erscheinung tritt und auf Flyern und im Internet den Vortrag auch mit ihrem Namen bewirbt. Da wir nicht mit der A.O.L. zusammenarbeiten und sie sich nicht an die Absprachen gehalten haben, haben wir entschieden die Veranstaltung abzusagen (1).

Ein Blick auf euren Blog (2) offenbarte uns darüber hinaus, welche Gruppen in anderen Städten mit der Organisation eurer Veranstaltung betraut sind. Als besonders negativ ist hierbei, aus unserer Sicht, die Zusammenarbeit mit der Roten Antifa Essen am 22.2. zu bewerten. Diese Gruppe tut sich beständig durch Antisemitismus, Antizionismus (3), verkürzte Kapitalismuskritik (4), Sexismus, Homophobie und Gewalttätigkeiten hervor (5). Dies alles stellen für uns unhaltbare, zutiefst ablehnungswürdige Positionen dar, denen wir uns nicht nur konsequent verweigern, sondern offensiv entgegentreten wollen.

Wenn ihr als Gruppe oder Einzelpersonen eine Zusammenarbeit mit der Roten Antifa Essen eingeht, müssen wir davon ausgehen, dass ihr deren Standpunkte billigend in Kauf nehmt, wenn nicht sogar gutheißt. Auch aus diesem Grund haben wir uns entschlossen die Veranstaltung abzusagen, sind aber natürlich an einer Stellungnahme von eurer Seite interessiert.

ATARI-Plenum 19.2.2013

  1. www.bildet-laeden.de
  2. http://antifagriechenland.blogsport.de/termine/
  3. http://www.rote-antifa.org/international/165-pal%C3%A4stina-solidemo-in-bonn.html
  4. http://www.rote-antifa.org/sozial2/101-17-19-05-antikapitalistische-aktionstage-in-frankfurt.html
  5. http://interventionen.blogsport.de/