Wie Anfang Januar bekannt wurde, entstanden bei “Monis Rache 2016 und 2018 heimliche Videoaufnahmen auf den Toiletten, die auf einschlägigen Pornoseiten veröffentlicht wurden. Seit 9. Januar ist uns der Täter bekannt. Sowohl H. (der Täter) als auch drei Mitwissende sind dem erweiterten Umfeld des Ataris zuzuordnen. Eine der Mitwisser*innen war noch im letzten halben Jahr hier aktiv. Beim Plenum am 13. Januar haben wir ein Hausverbot für H. und alle Mitwissenden beschlossen.

Wir werden uns weiterhin intensiv mit dem Thema auseinandersetzen. Solches Verhalten finden wir zum Kotzen!

Wir solidarisieren uns mit den Betroffenen.

-Das Atariplenum vom 13.01.2020